Heißkanalüberwachung

Werkzeugüberspritzungen und Leckagen vermeiden

Mit der Heißkanalüberwachung überprüfen Sie, ob die Schmelze, bedingt durch Leckagen, über den Verteilerbalken, Düsen und elektronische Anschlüsse sowie Fühler läuft. Die Leckagen werden frühzeitig erkannt.

Hot Runner Monitor

  • Rasche Amortisierungsphase
  • Maschinenstillstände reduzieren
  • Reparaturkosten einsparen
  • Einfache Einstellung
  • Die Nachrüstung von Spritzgießwerkzeugen ist jederzeit möglich
  • Wartungsarmer Betrieb
  • Einstellung durch 7» Touch Display
  • Werkzeug- und maschinenunabhängige Arbeitsweise
Heißkanalleckage
Heißkanalueberwachung

Fehlerursachen können durch die frühzeitige Erkennung abgestellt werden. Mögliche Ursachen für Leckagen sind:

  • Konstruktionsfehler
  • Falsche Einstellung in der Produktion
  • Reparaturdienste
  • Instandhaltungsmaßnahmen

In Bereichen möglicher Leckagepunkte werden die Edelstahlrohre platziert, durch die ein sehr geringer Luftstrom geleitet wird. Um die Betriebsbereitschaft herzustellen, wird am Hot Runner Monitor eine Luftversorgung von 3…14bar angelegt. Über einen potentialfreien Kontakt wird die Maschinensteuerung angesprochen, um im Detektionsfall den Spritzgießprozess zu unterbrechen.

Heißkanalueberwachung

Ausführungen

Um den unterschiedlichen Größen von Heißkanälen gerecht zu werden, haben wir verschiedene Varianten des Hot Runner Monitors entwickelt, die unterschiedlich viele Überwachungspunkte abdecken können.
heißkanalueberwachung

HRM 08

Heißkanalüberwachung mit bis zu 8 Überwachungspunkten

HRM 16

Heißkanalüberwachung mit bis zu 16 Überwachungspunkten

HRM 32

Heißkanalüberwachung mit bis zu 32 Überwachungspunkten

HRM Test

Zur Testung des Werkzeugeinbaus
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner